Intensivstation / html5 float / Template1
Jetzt Mitglied im Heimatverein Odenkirchen werden
Aktuelles

Aktuelles & Rückblick

   
Betriebsbesichtigung
 
Betriebsbesichtigung der Firma Jürgen Esser Konfekt- und Feingebäckherstellung GmbH & Co. KG
 

Das Interesse der HVO war sehr groß, aber es durften nicht mehr als 20 Teilnehmer sein.

 

Begrüßt wurden wir vom Senior Herrn Esser und dem Enkel Esser. Zuerst bekamen wir alle, aus hygienischen Gründen, eine Kopfhaube, auf einen Kittel wurde ausnahmsweise verzichtet.
Der Senior und der Enkel übernahmen je 10 Teilnehmer.

 

   



Zunächst gab es eine kurze Einführung zur Geschichte der Firma Esser.
Die Firma Esser Konfekt- und Feingebäckherstellung wurde 1969 von Jürgen Esser gegründet. Großvater und Vater waren bereits im Backhandwerk zu Hause, somit konnte auf eine langjährige Erfahrung in der Keks- und Waffelherstellung aufgebaut werden.

Die stetig steigende Nachfrage nach den Produkten machten im Laufe der Jahre zahlreiche Betriebserweiterungen notwendig. Im Jahre 1997 erfolgte dann ein umfangreicher Neubau um die Produktionsflächen diesen Anforderungen anzupassen. 2003 erfolgte ein weiterer Anbau mit klimatisierten Lager- und Verkaufsräumlichkeiten. 2009 vergrößerten wir uns um 1400 qm auf nahezu das Doppelte der bestehenden Produktionsfläche auf 2900 qm.


Die Firma Esser beschäftigt heute 45 Mitarbeiter.


In der Fertigung bzw. Herstellung der Produkte mittels Maschinen und Vorrichtungen, die teilweise selbst oder nach eigenen Angaben hergestellt wurden arbeiteten Frauen und Männer. Überraschend war mit wie viel Liebe einzelnes Gebäck noch von Hand hergestellt oder zu mindest verziert wurde. Nach jeder Fertigungsstraße wurde das Gebäck jeweils direkt portioniert, d.h. gewogen und eingetütet.
Alle Details aufzuführen, die uns während der Besichtigung gezeigt und erklärt wurden, würde den Rahmen des Berichtes sprengen.
Nach gut einer erlebnisreichen Stunde wurde der Rundgang beendet und wir begaben uns in den Verkaufsraum und das neu eingerichtete Kaffee.
Alle Teilnehmer genossen bei Kaffee und Kuchen eine Erholungspause.

 

Werner Scholz