Intensivstation / html5 float / Template1
Jetzt Mitglied im Heimatverein Odenkirchen werden
Aktuelles

Aktuelles & Rückblick

   
Musikalische Veranstaltung
 
„Matinee am Sonntag“, 18.06.2017, Musikpavillon an der Burg
 

Erfreulicherweise waren über 100 Besucher bei schönstem Wetter in den Pater-Bonnier-Park gekommen, als der Vorsitzende des Heimatverein Odenkirchen Werner Scholz pünktlich um 11:00 Uhr die Matinee eröffnete und die vielen Besucher begrüßte.

 

 

Als Ehrengast begrüßte er die stellvertretende Bezirksvorsteherin Frau Silvia Kaumanns. Weitere Ehrengäste waren Frau Schuster und Herr Schuster von der Bezirksvertretung.

(Foto: Werner Erkens)

 

Lange Reden halte ich nicht, waren die Worte von Werner Scholz, denn wir wollen uns an der Musik erfreuen, „Chorsingen tut gut“.
Es beginnt der GV „Sangeslust“ Sasserath 1921 unter Leitung von Georg Foitzik in Vollbesetzung (30 Sängerinnen und Sänger) mit Volksliedern.

 

 

 

Die ersten zwei Lieder:   
Es tagt, der Sonne Morgenstrahl. . . und Kein schöner Land in dieser Zeit . . .

Im Park waren inzwischen alle 14 Bänke mit min. je 5 Besuchern belegt und weitere standen dahinter oder seitlich.

Der Vorsitzende des HVO kündigt die drei weiteren Lieder an:
Im schönsten Wiesengrunde . . . . Die Rose . . . . und Heute wollen wir das Ränzlein schnüren . . .

Unter viel Beifall beendet der GV „Sangeslust“ Sasserath seinen ersten Teil.

Als Übergang zitierte der Vorsitzende Friedrich von Schiller mit: Es schwinden jedes Kummers Falten, solang des Liedes Zauber walten.

 

Angekündigt wird jetzt die Gruppe „Rostschutz“ aus Wickrath, die sich erst im November 2016, hervorgegangen aus dem Netzwerk 55plus, gebildet hat.
Die Vorstellung der einzelnen Mitwirkenden und der einzelnen Vorträge übernimmt Herr Norbert Degen.

Mitwirkende: Eva Schlasze, Gudrun Wangerin, Norbert Degen, Willi Gehlen, Yogi Merkel, Helmut Merz, Leo Sammet, Horst Ullrich

Die Kommentare von Herrn Degen zu den einzelnen Stücken waren interessant, verständlich und erinnerten an die 60er, 70er Jahre.
Walk Right in . . .  Gisela . . .  They Call Me The Breeze . . . Travelling Light . . .  Baad Moon . . .
Die Begeisterung der Zuhörer war groß, aber man spürte auch mit welcher Freude und Begeisterung die Stücke interpretiert und vorgetragen wurden.

Zur Halbzeit, d.h. während die Sängerinnen und Sänger der „Sangeslust Sasserath wieder im Pavillon Aufstellung nahmen bat der Vorsitzende, die Stellvertreterin der Bezirksvorsteherin Frau Kaumanns um ein Grußwort.

Frau Kaumanns formulierte spontan ein Grußwort und wies besonders daraufhin, dass es in Odenkirchen noch ein funktionierendes Vereinsleben gibt und dass wenn Sie nach Odenkirchen kommt immer die Sonne scheint. Besonders würdigte sie die Verantwortlichen der Matinee und dankte für gute Organisation.

 

Es folgten vom GV „Sangeslust“ Sasserath die Lieder:
Jetzt kommen die lustigen Tage . . . What a wonderful World . . . Ich war noch niemals in New York . . . Memory (Mondlicht) . . . Nehmt Abschied Brüder . . .
Nach jedem der bekannten Melodien, bzw. Schlager gab es herzlichen Beifall.

Im zweiten Teil der Gruppe „Rostschutz“ kamen folgende Stücke zur Aufführung:
I Saw The Light . . .  Cottonfields . . .  Oh Champs-Elysees . . . Tulsa Time . . . Proud Mary . . .


Alle Vorträge begeisterten und das Publikum brachte dies durch viel Beifall zum Ausdruck.

Nach fast 1,5 Stunden bedankte sich der Vorsitzende bei den Interpreten für ihre Leistungen und beim Publikum für ihr kommen und verabschiedete sich mit der Hoffnung bei weiteren HVO-Veranstaltungen wieder so viele Besucher begrüßen zu können.
Alle Mitwirkenden trafen sich im Anschluss noch zu einem Umtrunk im Burgturm.


Werner Scholz