Intensivstation / html5 float / Template1
Jetzt Mitglied im Heimatverein Odenkirchen werden
Aktuelles

Aktuelles & Rückblick

   
20.11.2015 - St. Martinszug
 
Rückblick: St. Martin in Odenkirchen am 08.11.2015
 

Der 34. Odenkirchener St. Martinszug mit mehr als 1500 Teilnehmern ist wie seit Jahren der größte in der Stadt Mönchengladbach.

 
        Während sich die Kinder und die 6 Musikkapellen auf der Pastorsgasse aufstellen, kommt auch St. Martin, in diesem Jahr Sascha Esser, auf seinem Schimmel und in vollem Ornat an.


Die Schulen, voran die Grundschule Bell, die Hauptschule, Realschule und das Gymnasium, ausnahmslos neben vielen bunten zum Teil selbstgebastelten Laternen und Fackeln auch je mit einer Großfackel ziehen nach dem Glockenschlag 18:00 Uhr pünktlich los. Die Straßen in Odenkirchen sind, dank des schönen Wetters, wieder gut mit Besuchern gefüllt.


Entlang des Zugweges haben einige Häuser ihre Fenster mit Laternen oder Kerzen geschmückt. Am Badhotelweiher gibt es wieder die bengalische Beleuchtung, die den Weiher in romantisches rotes Licht hüllt.
Der Zugweg endet auf der großen Wiese vor dem ehemaligen Krankenhaus.




  

   

Hier wartet und friert schon der Bettler, Toni Brenner, auf einem Strohballen. Das Martinsfeuer wird von der Freiwilligen Feuerwehr Odenkirchen angezündet und der HVO-Vorsitzende, Werner Scholz, begrüßt alle Kinder und Erwachsene die mitgezogen sind und bedankt sich bei allen Besuchern, die nach Odenkirchen gekommen sind, denn St. Martin sei eines der schönsten christlichen Feste.

Ein besonderer DANK gilt den ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren, ohne die eine solche Martinsfeier nicht möglich wäre.


 





Von Isabel Plischka und Jenny Nolden vom Gymnasium Odenkirchen wird die Martinsgeschichte vorgetragen. Dann erfolgt die Zeremonie, wobei St. Martin seinen Mantel teilt und dem Bettler zuwirft.
Zum Abschluss spielen alle Kapellen noch einmal das Martinsleid und alle singen mit.

Werner Scholz